Verzinnen

Dieses Verfahren ist ein saurer, fluoroboratfreier, schaumarmer Reinzinn-Elektrolyt, der speziell entwickelt wurde, um ein halbglänzendes Abscheidungsaussehen zu liefern. Es kann zur Beschichtung von Gestell- und Trommelware verwendet werden.


Es liefert aufgrund der speziellen Kornstruktur eine aussergewöhnlich weiche, feinkörnige Abscheidung bis zu 3 Mikrometer. Ein Abscheidungsglanz von 0,3–0,6 über einen Glanzmesser. Die Abscheidungen erreichen auch nach Pressure-Cooker-Test oder Wasserdampfalterungstest gute Lötbarkeitsergebnisse.

Sie haben ausserdem ein ausgezeichnetes Reflowverhalten ohne Verfärbung und Entnetzung. Die Niederschläge ergeben eine weiche, halbglänzende Erscheinung bis zu einer Stärke von 8 Mikrometer bei Trommelgalvanisierungsanwendungen. Das gegenseitige Anhaften flacher Teile wurde selten bemerkt.
Es liefert ein einheitliches Schichtdicken- und Deckvermögen bei Gestell- und Trommelanwendungen auch in ungünstigen sowie niedrigen Stromdichtebereichen der Teile.

 


Anwendungsgebiete Elektronik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Haushaltsgeräte, Mess- und Regeltechnik, Steckverbinder, Umformtechnik
Besonderheiten Weiche Schicht, die relativ tiefen Schmelzpunkt hat, sehr gute Lötbarkeit, tiefer Anteil an Kohlenstoff in der Schicht (besser für Reflowlöten), gute Korrosionsbeständigkeit, hoher Reibwiderstand durch raue Oberfläche bei automatischen Zuführsystemen, gute Haftung beim Kunststoffumspritzen
Schichtverformbarkeit,
Duktilität
Sehr gut
Anwendungstechniken Gestell, Trommel, Vibrobot
Abgeschiedenes Metall bzw. erzeugte Schicht Zinn (99,9 %)
Härte in Vickers 30–60 HV
Kontaktwiderstand
8–9 mΩ
Schmelzpunkt 232 °C
Farbe Grau-weiss
Anlaufbeständigkeit Sehr gut
Schichtdickenmessung
erfolgt durch
Röntgenfluoreszenzmessgerät auf 0,1 Mikrometer (µm) genau
 

 Techn. Abklärung:

 

Halil Cebeci

Tel: 061 / 965 95 01

E-Mail: halil.cebeci@rero-ag.ch