Versilbern

 

Das Silberbad ist ein Hochleistungs-Elektrolyt, aus dem in einem sehr weiten Stromdichtebereich glänzende Silberüberzüge abgeschieden werden können.

Es eignet sich besonders zur Versilberung von Bestecken, Stahlwaren und Teilen der Elektroindustrie.

Dieses Silberbad ist sowohl für die Glanzversilberung von Gestellwaren als auch von schüttbaren Massenteilen in Trommelapparaten geeignet.

Anwendungsgebiete Elektrotechnik, Elektronik, Kraftwerkindustrie, Hochfrequenztechnik, Dichtungen, Lager, Leiterplatten, Stecker, Buchsen, Schalterteile, Dekorativ, Besteck, Schmuck, Medizin
Besonderheiten Beste Leitfähigkeit für Strom und Wärme, beste Reflektion, sehr weich, sehr gute Lötbarkeit, hochglanzpolierbar, wir verwenden seit Jahrzehnten das Atotech AG 056 Silber
Schichtverformbarkeit,
Duktilität
Sehr gut, nach Gold das dehnbarste Metall (1 Gramm kann auf 2000 Meter gezogen werden)
Anwendungstechniken Gestell, Vibrobot, Trommel
Abgeschiedenes Metall bzw. erzeugte Schicht Silber 99,9 %
Härte in Vickers 80–120 HV
Spezifischer Widerstand 1,7 μΩ/cm (reines Silber liegt bei 1,5 μΩ/cm)
Schmelzpunkt 962 °C
Farbe Silbrig-weiss
Anlaufbeständigkeit Kurzzeitig gut, wenn keine schwefelhaltigen Dämpfe oder Ozon vorhanden sind. Kann durch Passivieren stark verbessert werden.
Schichtdickenmessung
erfolgt durch
Röntgenfluoreszenzmessgerät auf 0,1 Mikrometer (µm) genau
 

 Techn. Abklärung:

 

Halil Cebeci

Tel: 061 / 965 95 01

E-Mail: halil.cebeci@rero-ag.ch